Anwendung der Bernsteinkette bei Babys

Bernstein bezeichnet einen klaren bis undurchsichtigen gelben Schmuckstein aus fossilem Harz. Seit Jahrhunderten werden Bernsteinen Heilkräfte zugeschrieben. Bernstein kann das Wohlbefinden begünstigen und verbreitet für viele eine warme, sonnige Atmosphäre. Bereits Urvölker haben Bernstein als Schmuck getragen. Interessant zu wissen ist, dass der Bernstein kein Stein, sondern fossiles Harz verschiedener Bäume ist. Der Name leitet sich von "Börnstein", also Brennstein ab, da er rückstandslos verbrennt. Der bekannteste und größte Fundort von Bernstein ist der Ostseeraum. Seit vielen Jahrhunderten ist Bernstein ein bedeutendes Wirtschaftsgut im Baltikum und wird in vielen unterschiedlichen Formen zu Schmuck gewandelt.

Bernsteinketten für Babys

Viele Hebammen und Mütter schwören auf die Ketten aus Naturmaterial. Andere dagegen rechnen Bernstein gar keine Wirkung bei der Zahnung zu. Der Großteil der Wissenschaftler lehnt den Einsatz von Bernsteinketten als Zahnungshilfe vollkommen ab. Belege darüber gibt es keine. Hier gilt der Grundsatz: „Probieren geht über Studieren."

Als erwiesen gilt, dass Bernstein eine Vielzahl ätherischer Öle enthält, die vorteilhaft auf Babys Organismus wirken können. Aus diesem Grund wird Bernsteinöl oft zur Massage verwendet. Die Blutzirkulation wird positiv beeinflusst und das Öl wirkt beruhigend. Demzufolge soll das Baby nicht am Bernstein kauen sondern die Wirkung der freigesetzten Öle beim Tragen der Kette spüren. Zusätzlich sieht eine Bernsteinkette natürlich sehr hübsch aus.

Worauf Sie beim Kauf einer Bernsteinkette achten sollten

Bernsteinketten für Babys und Kinder gibt es in zahlreichen Farbschattierungen und Steinchenformen. Eine geeignete Bernsteinkette für Ihr Baby sollte folgende Merkmale aufweisen:

  • Baby Bernsteinketten sind eher kurze Ketten mit einer Länge von 33 bis 35 cm mit abgerundeten Steinen. Die Länge der Kette sollte so bemessen sein, dass das Kind sie mühelos in den Mund nehmen und darauf herumkauen kann.
  • Die Baby Bernsteinkette sollte eine Sollbruchstelle haben. Dies könnte z.B. durch Clipverschluss gegeben sein, der sich öffnet, wenn an der Kette gezogen wird.
  • Die Schnur der Baby Bernsteinkette sollte reißfest sein. Als Richtwer gelten mindestens 90 Newton.
  • Die Bernsteine sollten einzeln verknotet sein. Falls die Kette reißen sollte ist maximal ein Stein lose.

Anwendung der Bernsteinkette bei Babys

Die Bernsteinkette soll auf der Haut, unter der Kleidung getragen werden. So ist die Kette auch vor externen Zugriffen, wie ziehen oder reißen durch andere Kinder, geschützt. Eine gut sitzende Bernsteinkette darf auch in der Nacht unter dem Pyjama getragen werden.

Die Mutter sollte die Bernsteinkette, bevor sie sie ihrem Kind anlegt, eine Weile selbst tragen. Damit kann die Kette die mütterliche Energie aufnehmen, die später auf das Baby übertragen wird. Die Bernsteinkette sollte vorher von keiner anderen Person als der Mutter getragen werden. Jedes Baby sollte seine eigene Kette bekommen, da sich die Schwingungen des Trägers auf den Bernstein übertragen.

Pflege und Entladung der Baby Bernsteinkette

Einmal pro Woche sollte die Bernsteinkette ca. fünf Minuten unter fließendem, lauwarmem Wasser gereinigt werden. Danach die Kette lufttrocknen lassen. Wenn sich der Bernstein beim Tragen nur langsam erwärmt, sollten Sie den Bernstein in einer Schale mit einem Hämatit über die Nacht entladen.

Die Bernsteinkette sollte nicht in der Sonne aufgeladen werden, sie könnte sonst leicht porös werden.